15. Januar 2018

Keine Abschiebungen nach Afghanistan!

Zu der bevorstehenden Sammelabschiebung vom Düsseldorfer Flughafen am 23.01.2018 sowie zu Äußerungen des Düsseldorfer Polizeipräsidenten über die Abschiebung von Straftätern erklärt Udo Bonn, Kreisvorsitzender der LINKEN Düsseldorf:

 

"Ob es sich um Schlägereien in der Altstadt oder Diebstähle handelt; verlässlich nennt der Düsseldorfer Polizeipräsident Wesseler Abschiebungen als Lösung für alle Probleme, die er in seinem Dienstbereich nicht in den Griff bekommt.

Die Diskussion über die Nationalität von Straftätern und deren Abschiebung darf nicht verdecken, dass in Abschiebefliegern aus Düsseldorf regelmäßig auch Schutzbedürftige und Kriegsflüchtlinge sitzen. Diesen Schicksalen ein Gesicht zu geben, ist Ziel der Organisation afghanischer Flüchtlinge 'Nedaje Afghan - afghanischer Aufschrei'. Die Flüchtlinge werden die Abschiebung am 23. Januar mit Protesten am Flughafen und am Hauptbahnhof Düsseldorf begleiten. DIE LINKE. Düsseldorf und zahlreiche andere Bündnispartner werden dabei an ihrer Seite stehen."