11. Juni 2017

Ein neuer Roter Bus für Düsseldorf

Der 'Parteibus' der LINKEN. Düsseldorf ist am Freitag einer Brandstiftung zum Opfer gefallen. Den alten, roten Ford Tourneo kennt wahrscheinlich jede*r vom Sehen: Auf unzähligen Demos und Kundgebungen in Düsseldorf war er entweder für DIE LINKE oder für einen Bündnispartner unter den linken und sozialen Bewegungen unterwegs; für Düsseldorf stellt sich quer!, Afghanischer Aufschrei, Ostermarsch, 1. Mai u.v.m. Er wird uns und unseren Bündnispartnern jetzt an vielen Stellen fehlen.

Während wir noch nicht wissen, wer hinter der Brandstiftung in der Corneliusstraße steckt, wissen wir eines ganz genau: DIE LINKE. Düsseldorf braucht für den Bundestagswahlkampf und vieles andere ein neues (gebrauchtes) Fahrzeug.

DIE LINKE ist keine reiche Partei; sie lebt von Beiträgen ihrer Mitglieder, Spenden ihrer Mandatsträger*innen und vor allem von viel, viel ehrenamtlicher Arbeit: So haben Samstagmittag unser Parteivorsitzender Udo Bonn und viele spontan hilfsbereite Freundinnen und Freunde aus dem Linken Zentrum "Hinterhof" in stundenlanger Arbeit die Reste tausender verbrannter Hohlkammerplakate und des Löschschaums zusammengekehrt und für die Entsorgung vorbereitet.

Möchtest Du mithelfen, dass DIE LINKE. Düsseldorf im Bundestagswahlkampf wieder auf die Räder kommt; Zelte, Plakate, Zeitungen und Menschen bewegen kann? Auch eine kleine Spende hilft weiter: Konto "Die Linke Düsseldorf", IBAN DE13300501100052011962, Stichwort "Roter Bus"